Freizeiten

Freizeiten und Konferenzen – das Herzstück unserer überregionalen Arbeit.
Hier kannst Du mit ganz vielen anderen jungen Leuten aus ganz Baden gemeinsam Jesus erleben.

News von uns

Sommerlager (SOLA)

Schnapp dir deinen Schlafsack und deine Abenteuerlust und komm aufs SOLA! Es erwarten dich acht Tage Action mit knisterndem Lagerfeuer, richtig guter Gemeinschaft, einer packenden Story, aufregenden Gelände- spielen, spannendem Theater, lebensnahen Predigten und Gesprächen über den Glauben!

Konferenzen

Wie wäre es, drei Tage interaktiver Konferenz mit anderen jungen Menschen in deinem Alter aus ganz Baden im Bibelheim Langensteinbach zu verbringen? Erlebe dabei viel Spaß, gute Gemeinschaft, kraftvollen Worship, lebensnahe Impulse für deinen eigenen Glauben und Gespräche über Gott und die Welt.

Biblischer Unterricht (BU)

An mehreren Wochenendfreizeiten helfen wir dir dabei, den Glauben (be)greifbar zu machen, damit du den nächsten Glaubensschritt machen kannst, Freunde in ganz Baden gewinnst und eine geniale Zeit beim Biblischen Unterricht (vergleichbar mit Konfirmation) hast.

BU konkret:
  • Ein Eröffnungswochenende mit allen BU‘lern im ganzen Verband.
  • BU in den Gemeinden, bzw. in Regionen, die sich zusammenschließen.
  • BU Freizeit für den ganzen Verband. Eure Mitarbeiter kommen mit zur Freizeit und können dort einfach nur Gemeinschaft mit den Teens leben. Unterricht und Programm wird von uns zentral übernommen.
  • Segnung in deiner Gemeinde.

 

Der große Vorteil, aber auch sicherlich eine Herausforderung ist, dass Jede Gemeinde die Beziehungsarbeit vor Ort leben kann. Ihr dürft das geistliche Wachstum eurer Teens begleiten! Die Integration von Teens in die Ortsgemeinde ist viel besser und zugleich erleben sie bei den beiden überregionalen Events besondere Schlüsselmomente im Bibelheim und erleben das AB in ganz Baden zu Hause ist.

Turniere

Du hast Lust auf Gemeinschaft und würdest gerne mal wieder mit dem Ball dribbeln und Tore schießen oder pritschen und Punkte holen? Dann ist eines unserer Sportturniere für dich und deine Jugend genau das Richtige. Stell dein Team zusammen und werde AB-Jugend-Pokalsieger.

Weitere Freizeiten

Du bist Teil der AB-Jugend! Ob du als Teilnehmende auf eine Freizeit gehst, als Mitarbeitende diese Freizeit aktiv mitgestaltest oder als Leitende selbst eine Freizeit startest – die AB-Jugend ist der Ort, an dem du dein Potential entfalten kannst!

Zuschüsse für Freizeiten

Uns ist sehr wichtig, dass die Teilnahme an AB-Jugend Events für jedes Kind, jeden Teenager und jeden Jugendlichen möglich ist. 

Da wir als AB-Jugend zur evangelischen Jugend Baden gehören, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Bezuschussung. Eine Übersicht findet ihr hier. Bei Fragen kann man sich aber auch einfach an David Grau wenden. 

  • Als Einzelperson
  • Als Kirche / Jugend

Optionen:

  1. Oftmals bezuschussen Städte oder Gemeinden die Jugendarbeit. Sie als Eltern müssen dort einen sogenannten Freizeit-/Kinderpass (auch abweichende Bezeichnungen möglich) beantragen. Um einen Zuschuss von bis zu 100 € zu erhalten, müssen Sie diesen Pass dann bei uns einreichen.
  2. Die Evangelische Jugendstiftung fördert teilweise auch finanziell schwachgestellte Familien. Für weitere Infos hier klicken
  3. Eine Zuschussanfrage kann auch gerne an die AB-Jugend gestellt werden. Bevor Sie diese Bezuschussung erfragen, bitten wir jedoch, dass Sie als Eltern zunächst versuchen, die oft genehmigte Bezuschussungsmöglichkeit, die unter 1. vorgestellt wurde, zu erhalten.

Optionen:

  1. Für Freizeiten ab 5 Tagen kann ein Zuschuss von 7,50 € pro Tag pro Person über den Landesjugendplan beantragt werden.
  2. Initiativen wie bspw. Aktion Mensch fördern oftmals Projekte der Kinder und Jugendarbeit. Dadurch unterstützen sie Lebenswochen/Wohnwochen, Freizeiten oder ähnliches. 

Petra Schuchert

Ressortleiterin Adminstration

Wie lese ich Bibel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Bibel zu lesen. In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Bibel-Lese-Leben. Wir hoffen sehr, dass wir dich damit inspirieren!

Ein Geistliches Leben das Strahlkraft hat
“Was heißt das?”-Methode

Lies die Bibelstelle mehrmals. Stelle dabei einfach „100x“ die Frage „Was heißt das?“

  • Was heißt das für Gott? Was heißt das für Jesus?
  • Was heißt das für einen Moslem?
  • Was heißt das für einen Wissenschaftler?
  • Was heißt das deinen Leiter, Mitarbeiter, den Prediger?
  • Was heißt das für deine Eltern, Opa, Katze usw?
  • Was heißt das für deine Freunde?
  • Was heißt das für dich?
  • Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das?
Bibelbeten-Methode

Nimm einen Text und ließ ihn betend (Psalmen bieten sich dafür an). Konkret bedeutet das, dass du einen Bibeltext nimmst und die Worte als Reden Gottes verstehst. Wenn du zu einem von Gottes Worten ein Gedanken, Frage, Emotion hast, sagt du das Gott und ließt dann einfach weiter.

SOAP-Methode
  • Scripture (Bibeltext): Bibelstelle lesen
  • Observation (Beobachtung): Was sind deine Gedanken zu der Stelle?
  • Application (Anwendung): Was möchtest du konkret umsetzen?
  • Prayer (Gebet): Was kannst du konkret für deinen Tag beten?
“Herz & Verstand”-Methode

Diese Gedankenanstöße können dir helfen Frage die du hast, sowie Bibeltext nicht nur intellektuell, sondern auch im Herzen zu verstehen:

  • Das ist mir wichtig geworden
  • Das will Gott mir sagen
  • Das bedeutet für mein Leben
  • So fühle ich mich gerade
  • Das will ich Gott antworten
Prüfend lesen -Methode

Wie bete ich

Mit Gott zu reden ist gar nicht so easy. Aber wir können uns gegenseitig inspirieren! In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Gebetsleben.

Reden wie mit einem Freund
Stundengebet
Einfach Gebet
  1. Mach die Augen zu.
  2. Atme tief ein.
  3. Stelle dir vor du bist bei Gott.
  4. Sage Gott, was auf deinem Herzen ist.
  5. Bleib kurz ruhig und höre.
  6. Amen.
Tischgebete

Tischgebete sind natürliche Orte um mitten am Tag Zeit mit Gott zu verbringen. Plapper sie nicht. Spreche sie bewusst. Nutze vorformulierte und auch freie Gebete

Musik

Lobpreis ist gesungenes Gebet. Liedtexte sind vorformulierte Gebete. Nutzt das Singen also als ganz bewusste Gebetszeit.
Man kann die Lieder mitsingen, oder auch einfach nur über die Texte „meditieren“.

Routine-gebete

Nutze standardisierte Gebet als tägliche Routine. Hier ein Gebet, dass Dietrich Bonhoeffer jede Tag gebetet hat:

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; 
ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld;
ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.
Vater im Himmel, Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag.
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen, lass mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auflegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.
Herr, was dieser Tag auch bringt, dein Name sei gelobt! Amen.