Wir unterstützen Dich

Wir wollen junge Leiterinnen und Leiter entdecken, fördern und sie in ihrer Entwicklung unterstützen, indem wir ihnen ein großes Maß an Vertrauen schenken und ihnen Verantwortung übertragen.

Schulungen

Die Basis für Jugendarbeit ist die Schulung zur JuLeiCa (Jugendleitercard), mit der wir auch in eure Gemeinde kommen wollen. An zwei Wochenenden machen wir dich für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fit. Danach bist du Inhaber der JuLeiCa.

Teil der Juleica ist auch die Hygieneschulung sowie Kinder- & Jugendschutzschulung. Diese beide Schulungen werden gelegentlich auch außerhalb der Juleica angeboten.

Natürlich ist mit der JuLeiCa das lernen nicht vorbei. Daher gibt es auch weitereführende Infos und andere Schulungsangebote.

Sehr gerne werben wir an dieser Stelle auch für Schulungen in deiner Gemeinde.

Inspirationstag

An diesem Tag kommen wir als ganze AB-Jugend zusammen und besprechen die Themen, die euch in eurer Jugendarbeit aktuell beschäftigen.

Gemeinsam arbeiten wir an unserem geistlichen Auftrag, bedenken Probleme, lernen von- einander und fragen uns, wie örtliche Jugendarbeit zukünftig gestaltet werden kann.

Dieser Tag soll dich inspirieren und Impulse für starke Jugendarbeit bei Dir vor Ort liefern.

Kinder- & Jugendschutz

Wir setzen uns dafür ein, dass die AB-Jugend ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche ist

  • Kinderschutz
  • Leitlinien
  • Vor Ort

Die Kinder- und Jugendschutz-Leitlinien

Diese sensiblisieren und schulen die Mitarbeitenden des AB-Verbandes und der AB-Jugend für den Kinder- und Jugendschutz und stellen die notwendige gesetzlich geforderte Überprüfung des erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses sicher.

Vor Ort erfolgt die Umsetzung durch den örtlichen Kinder- und Jugendschutzbeauftragten. Der Ablauf wird durch das folgende Schema kurz dargestellt:

 

Konkret vor Ort – der/die Kinder- und Jugendschutzbeauftragte

In jeder AB-Gemeinde/AB-Jugend wird ein/e Kinder- und Jugendschutzbeauftragte/r beauftragt.

Er/Sie setzt den Kinder- und Jugendschutz vor Ort in Gemeinde und Jugendarbeit um durch Schulung und Verwaltung. Er/sie weiß, wie die Leitlinien vor Ort umgesetzt werden. Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendschutzbeauftragten findest du in den Umsetzungshilfen.

Hier findest Du das Vertrauenstelefon und Fachberatungsstellen in Baden.

Timon Sieveking

"Alle Achtung" - Teamleiter

Coaching

Bei Fragen und Herausforderungen von einem erfahrenen Jugendreferierenden begleitet zu werden, wird dir oder eurer Jugendarbeit gut tun. Ob ihr eine Vision und Strategie entwickeln wollt oder Beratung in schwierigen Situationen benötigt – wir helfen euch beim nächsten Schritt eurer Jugendarbeit. 
Gemeinsam mit euch legen erfahren Jugendreferenten den Umfang der Beratung passend für eure Situation fest. Dies kann vin einzelnen Beratungsgesprächen (per Mail, Telefon, Zoom oder persönlich), über ein ganzes Coachingwochenende bis hin zu einer Prozessberatung über einen langen Zeitraum gehen.
  • Einzelcoaching
  • Projektcoaching
  • Teamcoaching

Du willst im Glauben und Leben weiterkommen und deine Persönlichkeit entwicklen? Das ist voll biblisch! Daher wollen wir dich gerne bei diesem Prozess individuell begleiten:

  • Mentoring (Rat in herausfordernden Lebensfragen und Lebensbegleitung)
  • Karriereplanung (Persönlichkeitscoaching, damit du den richtigen Beruf für dich findest und deinen Arbeitsstil erkennst.)
  • Identitätscoaching (Deine Interessen, Normal- und Stressverhalten sowie zugrundeliegende Bedürfnisse)
  • Persönlichkeitsentwicklung (Selbst- und Fremdwahrnehmung stärken)
  • Leiterentwicklung (Wachstumspotenziale entdecken und entfalten.)

Als Team steht ein großes oder neues Projekt vor euch? Challanging - das wissen wir und deshalb müsst ihr nicht alleine bleiben. Wir Jugendreferenten supporten euch mit unserem Know-How ganz individuell dabei.

  • Neustart einer Jugendgruppe
  • Jugendgottesdienst
  • Kinderferienprogramm
  • Evangelisationsevents
  • usw.

Als Jungschar-, Teen- oder Jugendmitarbeiterteam habt ihr ein Anliegen für die junge Generation? Nice - wir auch! 
Ihr wollt den Auftrag Gottes verwirklichen, der er uns gegeben hat? Nice - wir auch! 
Auf Wunsch coachen euch Jugendreferenten dabei:

  • Konfliktprävention und -beratung (Unterschiedlichkeiten und potenzielle Konfliktbereiche erkennen, Effektive Kommunikationsmethoden für unterschiedliche Verhaltenstypen)
  • Persönlichkeitscoaching (Unterschiedlichkeit des Einzelnen wertzuschätzen und einzubinden sorgt für gemeinsamen Erfolg)
  • Visions- / Strategieentwicklung (Wie gestalten wir Jugendarbeit langfristig und weise?)

Erich Böke

Lizensierter Birkman Coach

Materialverleih

Die AB-Jugend ist reich beschenkt mit verschiedensten Materialen. Vom Soccer Court über Slacklines bis hin zu GoKarts: Wir haben ganz schön viel geniales und interessantes Equipment, das deine Jugendarbeit bereichern kann. Doof nur, dass du meistens gar nicht weißt, was die „Nachbarn“ in Ihrem Keller haben. Daher gibt es hier unsere Materialliste. Darüber hinaus haben wir noch einiges mehr. Nimm also gern Kontakt mit uns auf!

MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit des AB-Verbands können hier Materialien buchen.

Bitte registriert Euch zuerst über unsere AB-Jugend Churchtools-Seite: https://ab-jugend.church.tools/#/

Danach kann eine Vorreservierung der Buchung erfolgen.

Ausleihe-Zeiten:
In der Regel Montag bis Freitag ab 18:00 Uhr nach vorheriger Vereinbarung.
Am Wochenende nach Absprache.

Materialverleih

Ausleihe

Hilfreiche Websites & Bücher

Fields, Doug 2006. Abenteuer Jugendarbeit. Basics für (junge) Leiter. Bergneustadt: pulsmedien

Powell, Kara; Mulder, Jake & Griffin, Brad 2016. Growing Young: 6 Essential Strategies to Help Young People Discover and Love your Church. Grand Rapids, Michigan: Baker.

Kalb, Markus 2013. herzblut. Dynamische Jugendarbeit. Bergneustadt: pulsmedien

Externe Angebote

Natürlich brauchen wir auch selbst Impulse von außen.

Wenn du auf der Suche nach externen Schulungsangeboten (die perfekt auf deine Situation passen) bist, dann beraten wir dich natürlich gerne.

Micha Hornauf

Leiter Leiterschaftsentwicklung

Predigten & Vorträge bei dir

Du willst von uns einen Besuch bekommen? Voll gerne!
Jeder von uns Jugendreferenten hat ein Thema für das er brennt und bei dem er sogar bis zum Mond zu fliegen würde, um dich und deine Kirche damit zu erreichen.
Das kann ein Vortrag, eine Predigt, eine richtig coole Aktion oder ein erlebnisorientiertes Outdoorevent sein.

Wenn du ein anderes Anliegen hast, darfst du dich gerne bei uns melden!

Erich Böke

Leiter Koordination

Wie lese ich Bibel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Bibel zu lesen. In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Bibel-Lese-Leben. Wir hoffen sehr, dass wir dich damit inspirieren!

Ein Geistliches Leben das Strahlkraft hat
“Was heißt das?”-Methode

Lies die Bibelstelle mehrmals. Stelle dabei einfach „100x“ die Frage „Was heißt das?“

  • Was heißt das für Gott? Was heißt das für Jesus?
  • Was heißt das für einen Moslem?
  • Was heißt das für einen Wissenschaftler?
  • Was heißt das deinen Leiter, Mitarbeiter, den Prediger?
  • Was heißt das für deine Eltern, Opa, Katze usw?
  • Was heißt das für deine Freunde?
  • Was heißt das für dich?
  • Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das?
Bibelbeten-Methode

Nimm einen Text und ließ ihn betend (Psalmen bieten sich dafür an). Konkret bedeutet das, dass du einen Bibeltext nimmst und die Worte als Reden Gottes verstehst. Wenn du zu einem von Gottes Worten ein Gedanken, Frage, Emotion hast, sagt du das Gott und ließt dann einfach weiter.

SOAP-Methode
  • Scripture (Bibeltext): Bibelstelle lesen
  • Observation (Beobachtung): Was sind deine Gedanken zu der Stelle?
  • Application (Anwendung): Was möchtest du konkret umsetzen?
  • Prayer (Gebet): Was kannst du konkret für deinen Tag beten?
“Herz & Verstand”-Methode

Diese Gedankenanstöße können dir helfen Frage die du hast, sowie Bibeltext nicht nur intellektuell, sondern auch im Herzen zu verstehen:

  • Das ist mir wichtig geworden
  • Das will Gott mir sagen
  • Das bedeutet für mein Leben
  • So fühle ich mich gerade
  • Das will ich Gott antworten
Prüfend lesen -Methode

Wie bete ich

Mit Gott zu reden ist gar nicht so easy. Aber wir können uns gegenseitig inspirieren! In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Gebetsleben.

Reden wie mit einem Freund
Stundengebet
Einfach Gebet
  1. Mach die Augen zu.
  2. Atme tief ein.
  3. Stelle dir vor du bist bei Gott.
  4. Sage Gott, was auf deinem Herzen ist.
  5. Bleib kurz ruhig und höre.
  6. Amen.
Tischgebete

Tischgebete sind natürliche Orte um mitten am Tag Zeit mit Gott zu verbringen. Plapper sie nicht. Spreche sie bewusst. Nutze vorformulierte und auch freie Gebete

Musik

Lobpreis ist gesungenes Gebet. Liedtexte sind vorformulierte Gebete. Nutzt das Singen also als ganz bewusste Gebetszeit.
Man kann die Lieder mitsingen, oder auch einfach nur über die Texte „meditieren“.

Routine-gebete

Nutze standardisierte Gebet als tägliche Routine. Hier ein Gebet, dass Dietrich Bonhoeffer jede Tag gebetet hat:

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; 
ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld;
ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.
Vater im Himmel, Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag.
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen, lass mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auflegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.
Herr, was dieser Tag auch bringt, dein Name sei gelobt! Amen.