Ressourcen

Materialverleih

Die AB-Jugend ist reich beschenkt mit verschiedensten Materialen. Vom Soccer Court über Slacklines bis hin zu GoKarts: Wir haben ganz schön viel geniales und interessantes Equipment, das deine Jugendarbeit bereichern kann. Doof nur, dass du meistens gar nicht weißt, was die „Nachbarn“ in Ihrem Keller haben. Daher gibt es hier unsere Materialliste. Darüber hinaus haben wir noch einiges mehr. Nimm also gern Kontakt mit uns auf!

MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit des AB-Verbands können hier Materialien buchen.

Bitte registriert Euch zuerst über unsere AB-Jugend Churchtools-Seite: https://ab-jugend.church.tools/#/

Danach kann eine Vorreservierung der Buchung erfolgen.

Ausleihe-Zeiten:
In der Regel Montag bis Freitag ab 18:00 Uhr nach vorheriger Vereinbarung.
Am Wochenende nach Absprache.

Team Materialverleih

Ausleihe

Hilfreiche Bücher:

Fields, Doug 2006. Abenteuer Jugendarbeit. Basics für (junge) Leiter. Bergneustadt: pulsmedien

Kalb, Markus 2013. herzblut. Dynamische Jugendarbeit. Bergneustadt: pulsmedien

Powell, Kara; Mulder, Jake & Griffin, Brad 2016. Growing Young: 6 Essential Strategies to Help Young People Discover and Love your Church. Grand Rapids, Michigan: Baker.

Hilfreiche Websites:

Wie lese ich Bibel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Bibel zu lesen. In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Bibel-Lese-Leben. Wir hoffen sehr, dass wir dich damit inspirieren!

 

SOAP

Scripture (Bibeltext):                  Bibelstelle lesen

Observation (Beobachtung):      Beginne einen innerlichen Dialog mit Jesus

Was sind deine Gedanken zu der Stelle?

Application (Anwendung): Was möchtest du konkret umsetzen?

 

Prayer (Gebet):                           Was kannst du konkret für deinen Tag beten?

Ein Geistliches Leben das Strahlkraft hat
Bibelbeten

Nimm einen Text und ließ ihn betend (Psalmen bieten sich dafür an). Konkret bedeutet das, dass du einen Bibeltext nimmst und die Worte als Reden Gottes verstehst. Wenn du zu einem von Gottes Worten ein Gedanken, Frage, Emotion hast, sagt du das Gott und ließt dann einfach weiter.

Was heißt das?

Lies die Bibelstelle mehrmals. Stelle dabei einfach „100x“ die Frage „Was heißt das?“

Was heißt das für Gott? Was heißt das für Jesus?

Was heißt das für einen Moslem?

Was heißt das für einen Wissenschaftler?

Was heißt das deinen Leiter, Mitarbeiter, den Prediger?

Was heißt das für deine Eltern, Opa, Katze usw?

Was heißt das für deine Freunde?

Was heißt das für dich?

Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das?

Oder es heißt auch nichts für mich?

Prüfend lesen
Das ist mir wichtig geworden Das will Gott mir sagen Das bedeutet für mein Leben So fühle ich mich gerade Das will ich Gott antworten  

Wie bete ich

Mit Gott zu reden ist gar nicht so easy. Aber wir können uns gegenseitig inspirieren! In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Gebetsleben.

Einfach Gebet

  1. Mach die Augen zu.
  2. Atme tief ein.
  3. Stelle dir vor du bist bei Gott.
  4. Sage Gott, was auf deinem Herzen ist.
  5. Bleib kurz ruhig und höre.
  6. Amen.
Reden wie mit einem Freund

Tischgebete

Tischgebete sind natürliche Orte um mitten am Tag Zeit mit Gott zu verbringen. Plapper sie nicht. Spreche sie bewusst. Nutze vorformulierte und auch freie Gebete

Musik

Lobpreis ist gesungenes Gebet. Liedtexte sind vorformulierte Gebete. Nutzt das Singen also als ganz bewusste Gebetszeit.
Man kann die Lieder mitsingen, oder auch einfach nur über die Texte „meditieren“.

Stundengebet

Routine-gebete

Nutze standardisierte Gebet als tägliche Routine. Hier ein Gebet, dass Dietrich Bonhoeffer jede Tag gebetet hat:

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; 
ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld;
ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.
Vater im Himmel, Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag.
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen, lass mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auflegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.
Herr, was dieser Tag auch bringt, dein Name sei gelobt! Amen.

Dietrich Bonhoeffer

Predigten & Vorträge bei dir

Du willst von uns einen Besuch bekommen? Voll gerne! Jeder von uns Jugendreferenten hat ein Thema für das er brennt und bei dem er sogar bis zum Mond zu fliegen würde, um dich und deine Kirche damit zu erreichen. Das kann ein Vortrag, eine Predigt, eine richtig coole Aktion oder ein erlebnisorientiertes Outdoorevent sein.
Guck dir doch einfach die Videos an und erfahre mehr.
Wenn du ein anderes anliegen hast, darfst du dich gerne bei uns melden!

Zuschüsse für Freizeiten

Uns ist sehr wichtig, dass die Teilnahme an AB-Jugend Events für jedes Kind, Teenager und Jugendlichen möglich ist. 

Da wir als AB-Jugend zur evangelischen Jugend Baden gehören, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Bezuschussung. Eine Übersicht findet ihr hier. Bei Fragen kann man sich aber auch einfach an David Grau wenden. 

  • Als Einzelperson
  • Als Kirche / Jugend

Optionen:

  1. Oftmals bezuschussen Städte oder Gemeinden die Jugendarbeit. Sie als Eltern müssen dort einen sogenannten Freizeit-/Kinderpass (auch abweichende Bezeichnungen möglich) beantragen. Um einen Zuschuss von bis zu 100,- € zu erhalten, müssen Sie diesen Pass dann bei uns einreichen.
  2. Die Evangelische Jugendstiftung fördert teilweise auch finanziell Schwach gestellte Familien. Weitere Infos: https://ejuba.de/inhalte/das-sind-wir/jugendstiftung.html
  3. Eine Zuschussanfrage kann auch gerne an die AB-Jugend gestellt werden. Bevor Sie diese Bezuschussung erfragen, bitten wir jedoch, dass Sie als Eltern zunächst versuchen, die oft genehmigte Bezuschussungsmöglichkeit, die unter 1.  vorgestellt wurde, zu erhalten.

Optionen:

  1. Für Freizeiten ab 5 Tagen kann ein Zuschuss von 7,50 € pro Tag pro Person über den Landesjugendplan beantragt werden.
  2. Aktion Mensch fördert oftmals Projekte. Teilweise unterstützen sie Lebenswochen oder ähnliches. 

 

David Grau

Ressortleiter Adminstration

Wie lese ich Bibel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Bibel zu lesen. In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Bibel-Lese-Leben. Wir hoffen sehr, dass wir dich damit inspirieren!

Ein Geistliches Leben das Strahlkraft hat
“Was heißt das?”-Methode

Lies die Bibelstelle mehrmals. Stelle dabei einfach „100x“ die Frage „Was heißt das?“

  • Was heißt das für Gott? Was heißt das für Jesus?
  • Was heißt das für einen Moslem?
  • Was heißt das für einen Wissenschaftler?
  • Was heißt das deinen Leiter, Mitarbeiter, den Prediger?
  • Was heißt das für deine Eltern, Opa, Katze usw?
  • Was heißt das für deine Freunde?
  • Was heißt das für dich?
  • Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das? Was heißt das?
Bibelbeten-Methode

Nimm einen Text und ließ ihn betend (Psalmen bieten sich dafür an). Konkret bedeutet das, dass du einen Bibeltext nimmst und die Worte als Reden Gottes verstehst. Wenn du zu einem von Gottes Worten ein Gedanken, Frage, Emotion hast, sagt du das Gott und ließt dann einfach weiter.

SOAP-Methode
  • Scripture (Bibeltext): Bibelstelle lesen
  • Observation (Beobachtung): Was sind deine Gedanken zu der Stelle?
  • Application (Anwendung): Was möchtest du konkret umsetzen?
  • Prayer (Gebet): Was kannst du konkret für deinen Tag beten?
“Herz & Verstand”-Methode

Diese Gedankenanstöße können dir helfen Frage die du hast, sowie Bibeltext nicht nur intellektuell, sondern auch im Herzen zu verstehen:

  • Das ist mir wichtig geworden
  • Das will Gott mir sagen
  • Das bedeutet für mein Leben
  • So fühle ich mich gerade
  • Das will ich Gott antworten
Prüfend lesen -Methode

Wie bete ich

Mit Gott zu reden ist gar nicht so easy. Aber wir können uns gegenseitig inspirieren! In den Videos und auch dem Text findest du einige Tipps für dein Gebetsleben.

Reden wie mit einem Freund
Stundengebet
Einfach Gebet
  1. Mach die Augen zu.
  2. Atme tief ein.
  3. Stelle dir vor du bist bei Gott.
  4. Sage Gott, was auf deinem Herzen ist.
  5. Bleib kurz ruhig und höre.
  6. Amen.
Tischgebete

Tischgebete sind natürliche Orte um mitten am Tag Zeit mit Gott zu verbringen. Plapper sie nicht. Spreche sie bewusst. Nutze vorformulierte und auch freie Gebete

Musik

Lobpreis ist gesungenes Gebet. Liedtexte sind vorformulierte Gebete. Nutzt das Singen also als ganz bewusste Gebetszeit.
Man kann die Lieder mitsingen, oder auch einfach nur über die Texte „meditieren“.

Routine-gebete

Nutze standardisierte Gebet als tägliche Routine. Hier ein Gebet, dass Dietrich Bonhoeffer jede Tag gebetet hat:

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; 
ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld;
ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.
Vater im Himmel, Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht,
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag.
Lob und Dank sei dir für alle deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen, lass mich nun auch das Schwere aus deiner Hand hinnehmen.
Du wirst mir nicht mehr auflegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.
Herr, was dieser Tag auch bringt, dein Name sei gelobt! Amen.